Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass der jährliche Jugendausflug alle zwei Jahre über zwei Tage mit Übernachtung stattfindet. Heuer war es wieder soweit und eine Gruppe von 24 TCBlern fuhr am 02.11.19 mit der Bahn in die Oberpfalz. Wir erkundeten auf dem Wasser und mit dem City- Tour-Bus die Stadt. Anschließend hatten die Ausflügler etwas Zeit um die Stadt „auf eigene Faust“ zu erobern. Danach lernten wir viel, in einer überraschenden Erlebnisstadtführung (mit Schauspielern), über das wechselhafte Verhältnis der „Freien Stadt Regensburg“ mit dem Land Bayern kennen.

Nach dem gemeinsamen Abendessen und einem Spieleabend im Gemeinschaftsraum konnten wir uns am nächsten Morgen mit einem Frühstück in der Jugendherberge für den Weg zum Schloss „Thurn und Taxis“ stärken. In einer absolut informativen und v.a. kurzweiligen Stunde zeigte uns die Schlossführerin nicht nur die Prunkräume, sondern auch die Gruft (dort liegt unter anderem die Schwester der österreichischen Kaiserin Sisi (mit einem „s“ in der Mitte ;-))), der Fürsten von Thurn und Taxis.

Um 12 Uhr ging es am Sonntag in einem gut gefüllten Zug zurück nach Donauwörth.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Betreuer des Ausflugs, sowie an alle Taxis nach Donauwörth und zurück.